Infrarotstrahler Test – worauf es im Vergleich ankommt

Die Suche nach dem richtigen Infrarotstrahler. Wir haben als Händler und Großhändler verschiedene Hersteller und Modelle von Infrarotstrahlern getestet und sagen Ihnen, worauf es im Vergleich und beim Kauf ankommt. Uns erreichen täglich viele Fragen von Kunden, die wichtige Fragen zu einer Kaufentscheidung haben, die wir Ihnen gerne weitergeben möchten. Denn die Qualitätsunterschiede im Markt sind groß und Sie möchten schließlich lange Freude an Ihrem Produkt und möglichst hohe Effizienz haben.

Welche Infrarotstrahlung haben Infrarotstrahler?

Grundlegend wird im Infrarotstrahlerbereich für die Heimanwendung zwischen kurzwelliger und langwelliger Infrarotstrahlung unterschieden.

  • Infrarot-A-Strahlung = kurwellig und sichtbar
  • Infrarot-C-Strahlung = langwellig und nicht sichtbar

Die im Markt käuflichen Geräte für den Innen- oder Terrassenbereich nutzen meist die sichtbare Infrarot-A-Strahlung. Dies sind die rot/orange leuchtenden Heizstrahler, die eine direkte Wärmeentwicklung haben und sofort Wärme abstrahlen, sobald man sie einschaltet. Mittlerweile werden auch Dunkelstrahler für den Außenbereich angeboten, die kein sichtbares Licht haben. Aus unserem Test lässt sich die Erkenntnis ableiten, dass die Dunkelstrahler mit langwelliger Strahlung nicht die intensive Wärmestrahlung und -entwicklung haben, wie die kurzwelligen Geräte. Es dauert auch etwas länger, bis Dunkel-Infrarotstrahler ihre volle Energie entwickelt haben und die Wärme spürbar wird. Dunkelstrahler sind nicht schlechter, doch sie eignen sich besser für den Einsatz wie z.B. in windgeschützten Wintergärten. Wir empfehlen für den Außeneinsatz sich einen Hellstrahler zu kaufen, der schneller, direkter und stärker Wärme entwickelt.

 

Welche Infrarot-Röhre ist die bessere Röhre und eignet sich für den Innen- und Außenbereich?

Mittlerweile finden sich verschiedenste Röhrenarten für Infrarotstrahler. Quarzröhren, Carbon-Röhren, Low Glare Goldröhren. Erfahrungsgemäß ist zu sagen, dass sich zwei Röhrenarten aktuell aufgrund ihrer guten Energieausbeute und Wärmeentwicklung am besten im Markt durchsetzen: die Carbon-Röhre und die Ultra Low Glare Gold-Röhre. Beide haben eine sehr gute Wärmeentwicklung. Bei der Carbonfaser-Röhre sind dünne Carbonfasern zu einem Geflecht gewoben, welches äußerst schnell Wärme produziert. Selbst im unteren Stufenbereich eines Heizstrahlers, wenn die Carbon-Röhre noch nicht leuchtet. Im oberen Stufenbereich leuchtet die Röhre orange und hat eine sehr starke und gute Hitze/Wärmeentwicklung.

Die Ultra Low Glare Gold-Röhre ist Gold bedampft und hat eine reduzierte Lichtentwicklung. Natürlich strahlt auch diese Röhre orange, jedoch nicht so intensiv, wie andere normale Infrarotröhren. Es ist ein angenehmer Orangeton. Die Gold-Röhre entwickelt ebenfalls sofortige Wärme und hat eine sehr gute Energieausbeute.

Aus unserer Sicht sind dies die aktuell besten Röhren für den Einsatz eines Strahlers sowohl im Innen- als auch Außenbereich.

Wie setzt man einen Infrarotstrahler auf der Terrase richtig ein?

IP-Schutzklassen zur Sicherheit

Häufig möchten neue Besitzer eines Heizstrahlers diesen an den unterschiedlichsten Orten im Wintergarten oder Terrassenbereich einsetzen. Sei es, unter der Markise, an der Wand, an einer Holzüberdachung oder mobil. Wichtig ist ganz einfach als erster Punkt, dass sich der Strahler auch generell für den Außenbereich eignet. Dies erkennt man an einer sogenannten IP Schutzklasse, die aufzeigt, ob der Infrarotstrahler wetterbeständig ist. Sprich, spritzwassergeschützt ist – indirekt und direkt. Entscheidend ist bei der Angabe einer IP Schutzklasse die zweite Ziffer, die besagt, in welcher Art dieses Gerät geschützt ist und was es verträgt. Wir empfehlen, dass die Geräte mit einer 4 oder 5 als zweite Ziffer einer IP Schutzklasse ausgestattet sind. Diese sind gegen Spritzwasser und Spritzwasser mit direktem Strahl geschützt! Achten Sie unbedingt auf die Sicherheit!

Abstände und Brandschutz bei der Montage auf der Terrasse und im Wintergarten

Als zweiten Punkt empfehlen wir immer, dass Sie die Brandschutzbestimmungen einhalten. Dies bedeutet, dass Abstände zu brennbaren Gegenständen beachtet werden sollten und müssen! Die meisten Hersteller empfehlen einen Abstand von mindestens 50 cm zu den Seiten und nach oben, die der Infrarotstrahler zu anderen Gegenständen haben sollte. Dies gilt nicht in Strahlungsrichtung, da hier eine deutlich höhere Hitze ausgestrahlt wird! Also nach vorne stets höhere Abstände einhalten. Geringere Abstände, als die empfohlenen, liegen im Ermessen des Eigentümers und sind durch ihn zu testen. Wir möchten jedoch deutlich darauf hinweisen, dass immer der Blick auf Brandschutzaspekte eingehalten werden sollte.

Optimaler Einsatz bei Wind und Wetter

Infrarotstrahlung nimmt mit Abstand zum Gerät an Wärme ab. So ist es direkt vor dem Gerät heißer als bei 3 Metern Abstand. Wenn Sie nun im Terrassenbereich einen einzigen Strahler verwenden, und beispielweise mit mehreren Personen an einem Tisch sitzen, so werden die Personen, die zum Strahler hin näher sitzen, stärker erwärmt als die Personen auf der weiter entfernten Seite des Tisches. Dies ist stets zu berücksichtigen. Wir empfehlen daher oftmals und je nach Gegebenheit, lieber zwei Heizstrahler aus zwei verschiedenen Richtungen einzusetzen, um eine gleichmäßigere Wärmeverteilung zu erzielen. Beim Einsatz von zwei Strahlern müssen auch nicht beide auf hoher Stufe laufen, wie z.B. ein einzelner Strahler. Und alle haben dieselbe Wärme.

Optional kann aber auch noch ein Standgerät zusätzlich verwendet werden, um z.B. den Beinbereich unter dem Tisch zu erwärmen, wo durch die Tischplatte ein Wandstrahler mit seiner Wärme nicht so optimal hingelangt.

 

Kann ich einen Terrassenstrahler auch fest am Stromnetz anschließen?

Viele unserer Kunden lassen Ihren Terrassenstrahler auch direkt am Stromnetz anschließen, um diesen mittels eines Schalters noch ganz Stromfrei zu schalten oder ein- und auszuschalten. Fast alle Geräte haben einen fest verbauten Stromnetzstecker. Unsere Empfehlung ist, dass Sie stets den Anschluß an das Netz durch einen erfahrenen Elektromeister durchführen lassen! Immer im Sinne der Sicherheit. Bitte beachten Sie dabei, dass Strahler, deren fest verbauter Netzstecker entfernt wurde, vom Umtausch ausgeschlossen sind, da sie offiziell beschädigt wurden und nicht mehr im Ursprungszustand sind. Wichtig ist, dass der Elektriker generell darauf achtet, dass die Anschlußstelle gegen Wasser und Brandgefahr geschützt ist! Sprechen Sie mit Ihrem Elektriker über diesen wichtigen Punkt!

 

Das Fazit des Tests und unsere Empfehlung:

Infrarotstrahler sind tolle Geräte, um für die Übergangszeit und auch an kühleren Sommerabenden die Terrasse, den Wintergarten oder Balkon zu erwärmen und für gemütliche Abende zu sorgen. Auch sind fest verbaute Strahler oder mobile Standstrahler weitaus umweltfreundlicher als Gas-Heizgeräte, wo immer eine Gasflasche nachgekauft werden muss und CO und CO2 Ausstoß produziert wird. Gas-Heizstrahler eignen sich daher z.B. nicht für den Inneneinsatz. Hier sind Sie mit einem Elektrogerät weitaus besser und flexibler aufgestellt!

Wie Sie sicherlich anhand unserer Hinweise ersehen konnten, gibt es eine Vielzahl an Punkten, die im Hinblick auf den Einsatzort und Zweck, sowie der Sicherheit zu beachten sind. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, so rufen Sie uns gerne an oder stellen Sie uns diese per Mail. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen können!

In unserem eigenen Test kristallisierten sich besonders zwei Marken heraus, die aktuell am Markt sehr gefragt sind, da sie eine hohe Fertigungsqualität aufweisen und beste Heizergebnisse erzielen, sowie modernes Design besitzen. Oder aber durch Innovationen hervorstechen.

Marke VASNER – Hersteller hochwertiger Infrarotstrahler für In- und Outdoor

Die Marke VASNER ist bekannt für hochwertige Terrassenstrahler im privaten und gewerblichen Bereich. Die Geräte von VASNER sind besonders hochwertig gefertigt und zudem in 2017 als Vergleichssieger im Bereich Terrassenstrahler ausgezeichnet worden. So besitzt bspw. das Gerät Appino 20 einen Korpus, der komplett aus Metall, hochwertigem Aluminium, gefertigt und mit der neuesten Ultra Low Glare Röhre ausgestattet ist. Zudem ist dieses Gerät zusätzlich mit einer Mobile App steuerbar. Die Geräte besitzen eine hervorragende Leistung, weshalb sie besonders häufig im Gastronomiebereich zum Einsatz kommen. Infrarotstrahler von VASNER sind die Top-Geräte im Markt zu einem unschlagbaren Preis.

VASNER Infrarotstrahler und Produktinfos im Shop >>

 

Wir hoffen, dass wir Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung für ein Gerät helfen und Ihre Fragen beantworten konnten! Sollten Sie noch weitergehende Fragen haben, so rufen Sie uns gerne jederzeit an!

MankeTech Beratung für Infrarotgeräte: Tel. 05246-935560