Was beim Kauf einer Infrarotheizung zu beachten ist und wie man die richtige Heizung für Räume auswählt.

  • Infos- und Kalkulationstools
  • Infrarotheizungen Metall
  • Infrarotheizungen Glas
  • Infrarotheizungen Hybrid

Wie weiß ich, welche Infrarotheizung für meine Wohnung oder Haus die richtige ist?

Der Leitfaden zur Ermittlung und Auswahl von Infrarotheizungen.

Nachstehend erhalten Sie wichtige Informationen zum Thema „Heizen mit Infrarot“ und die richtige Berechnung für Ihren Bedarf.

Nachstehend geben wir Informationen und Kalkulationstools, damit Sie selber errechnen können, welche Heizungsgrößen und welche Anzahl für Ihre Räumlichkeiten ideal sind, damit Sie effizient heizen können.

Wichtig ist stets eine ganzheitliche Kosten- und Faktenbetrachtung im Vergleich von Heizen mit Infrarot und herkömmlichen Technologien, was wir Ihnen als erstes kurz nachstehend darstellen. Wir zeigen Ihnen die Vorteile auf, die Infrarotheizung insgesamt bieten. Ebenso erfahren Sie, wie Sie die ideale(n) Infrarotheizung(en) für Ihren Raum festlegen.

 

Relevante Fakten zum Thema Heizen mit herkömmlichen Technologien:
(Öl, Gas, Nachtspeicherheizungen)

  • Sehr hohe Anschaffungskosten der Heizungsanlage sowie der Installation ca. 10-25T €
    (Gasanschluss, Öltank, Verlegung Leitungen, Anschaffung Heizung und Heizkörper…)
  • Geringere Effizienz durch hohe bis mittlere Wärmeverluste über die Rohre (je nach Alter der Anlage, Rohre) und dauerhafte Brennerleistung für Kesseltemperatur
  • Dauerhafte Wartungskosten Installateur, zeitweilige Reparaturkosten, Schornsteinfeger
  • Hoher Aufwand und Kosten bei Nachrüstung oder Ausbau der Anlage und weiteren Räumen
  • Geringere Wärmeeffizienz durch größere Temperaturunterschiede im Raum, zwischen Decke und Boden, dadurch subjektive Zugluft, Konvektion (warme Decke, kühlerer Boden)
  • Erhöht die Wahrscheinlichkeit von Schimmelbildung in Räumen
  • Trockene Heizungsluft und Aufwirbelung von Staub vom Boden (Nachteilig für Allergiker)


Relevante Fakten zum Heizen mit Infrarotheizungen:

  • Geringe Anschaffungskosten, selbst für ein komplettes Haus
  • Geringer Installationsaufwand, schnelle Installation, direkt einsatzbereit
    (ggf. Elektriker nötig, wenn neue Kabel speziell verlegt werden sollen)
  • Einfache Nachrüstung von Räumen oder Ausbau
  • Keine Wartungsaufwände/Kosten, kein Verschleiß/Abnutzung
  • Nahezu 100% Wandlungsquote von Energie zu Wärmestrahlung
  • Infrarot beugt Schimmelbildung vor und reduziert Staubaufwirbelung
  • Sorgt für gleichmäßige Raumwärme, egal ob Decke oder Boden,
    keine Konvektionsströmung / Zugluft, keine Wärmeschichtung
  • Keine trockene Heizungsluft, bekömmlicher für Augen, Schleimhäute und gegen Erkältung
  • Mitnahme der Heizungen bei Umzug oder Veränderung

Infrarotheizungen werden in Deutschland immer beliebter und der Trend ist stark steigend. In Österreich sind bereits sehr viele Haushalte mit Infrarotheizungen ausgestattet. Infrarotheizungen sind die Zukunft des Heizens. Dies liegt u.a. auch an der deutlichen Entwicklung in Bezug auf alternative Energiegewinnung wie Windkraft, Photovoltaik etc., wodurch Häuser, Autos und Geräte zukünftig generell noch stärker ganzheitlich auf Strom ausgerichtet sein werden und Strompreise sinken werden.

 

Wirkungsweisen von Infrarotheizungen:

Anders als herkömmliche Heizungen, die über Konvektionswärme funktionieren, setzt die Infrarottechnik gezielt auf gleichmäßige und angenehme Strahlungswärme. Neueste, hochwertige Carbonfaser-Technik sorgt für eine sehr hohe Energieumwandlung von fast 100%. Hochwertiges Carbonfasergewebe und -folie sollte in Deutschland hergestellt sein, zwecks Qualität und Effizienz! Nur so kann eine Infrarotheizung sehr gut und gleichmäßig wirken. Vorteil von Markenware!

Die Infrarotstrahlung strahlt langwellig Infrarot-C-Strahlung in den Raum und erwärmt primär die darin befindliche Umgebung, wie z.B. Wände, Einrichtung und Personen. Ganz wie die natürliche Sonnenstrahlung. Daher wird Infrarotstrahlung auch als sehr wohltuend und wärmend empfunden, wie die Sonnenstrahlung. Erst sekundär wird auch die Luft erwärmt. Infrarotwärme ist so effizient, dass die Raumtemperatur unter der üblichen Temperatur bleiben kann und subjektiv als identische Wärme empfunden wird. Hierdurch sparen sie gezielt Energiekosten.

Insgesamt ist anzumerken, dass sich die Energie von Infrarotheizung sehr gleichmäßig im Raum verteilt und nicht mit Energieverlusten behaftet ist, wie konventionelle Konvektionswärme.

Wirkung von Infrarotheizungen und Konvektionsheizungen im Vergleich

Optimale Positionierung von Infrarotheizungen in Räumen

In kleineren Räumen unter 12 qm reicht es aus, wenn Sie ein einzelnes Heizelement einsetzen. Bei größeren Räumen wird empfohlen, dass zwei Heizelemente pro Raum verwendet werden. Diese sind im Idealfall im Raum gegenüberliegend oder verteilt zu positionieren. Der Grund ist, dass so eine gleichmäßige Verteilung der Infrarotstrahlung und somit Wärmeverteilung im Raum stattfindet. Dies vermeidet unterschiedliche Wärmezonen.

 

Richtige Anbringung und Verteilung von Infrarotheizungen im Raum

 

Besonderheit einer Deckenmontage:

Die VASNER Citara Heizungen sind alle mit einem speziellen Sicherheitssystem ausgestattet. Dies ermöglicht, dass Sie Citara Heizungen auch sicher unter der Decke anbringen können. Für Büros oder Räume, in denen keine Anbringung an einer Wand möglich ist oder die sehr klein sind. Citara Heizungen sind extra so konzipiert, dass sie optimal für das Wärmen von Decken herab geeignet sind! Nicht alle Infrarotheizungen haben Aufhängungen, die sich für die Deckenmontage eignen, da diese nicht gesichert werden können. Vasner hat hierfür eine spezielle Sicherung.

 

Wie Sie den richtigen Energiewert für Ihre Räume ermitteln:

Kalkulation Tabelle zur Ermittlung der nötigen Infrarotheizung

 

Die richtige Infrarotheizung und Leistung für meine Räume ermitteln:

Formel:               Raumgröße x Energiewert = nötige Wattstärke/Raum

Beispiel:             Ein Raum mit 25qm, 2,5 m Deckenhöhe, einer Außenwand, mittlere Dämmqualität:

  • 25qm x 70 Watt = 1.750 Watt
  • Für gleichmäßige Wärmeverteilung:
  • 750 / 2 Heizelemente = 875 Watt ~ 900 Watt pro Heizelement
  • Für den Raum mit 25 qm benötigen Sie 2 Heizelemente á 900 Watt

 

Energiewerttabelle für Badezimmer (Erhöhtes Wärmeempfinden):

Tabelle zur Ermittlung der richtigen Infrarotheizung in Bädern.

 

Richtwerte Raumgrößen für VASNER Citara-Modelle:

Ermittlung der richtigen VASNER Infrarotheizung für Räume und Raumgrößen.

 

Benötigen Sie Hilfe bei der Berechnung der richtigen Energiewert-Leistung?
Dann kontaktieren Sie uns!

Tel.:   05246 – 935560

Mail: info@manketech.de